05-08.04 SKREAM TOUR germany,Leipzig,Jena,Berlin,Frankfurt

Past Events
Locked
onetake
Posts: 141
Joined: Mon Mar 13, 2006 10:36 pm
Location: L.E.

05-08.04 SKREAM TOUR germany,Leipzig,Jena,Berlin,Frankfurt

Post by onetake » Fri Mar 23, 2007 4:58 pm

do.05.04.07 (Karfreitag)
@conne-island/Leipzig

sub.tle-Dubstep-Night
Skream (Tempa, Big Apple,London)
Robotic (Freak Camp, Berlin)
Proceed (Nasdia)
Fujikoma & OneTake
+plus extra heavyweight soundsystem


--------------------------------------------------------------------------------------
06.04 Berlin/WatergateMainfloor: Hospitality

Craggs & Parallel Forces
Blu Mar Ten
Tomahawk (Hospital, London UK)
Syncopix (Hospital, HH)
Metro (hard:edged)
MC Ruthless (London, UK)

Waterfloor: Dubbed Steps & more
Skream !!!
Eva Be (Sonar Kollektiv)
more tbc

Location: Watergate, Falckensteinstr. 49, 10997 Berlin
Door: 23.00 / 10 €
--------------------------------------------------------------------------------------

07.04 Jena/Kassablanca
Dubstep-Night:

SKREAM, Tempa/London
ONETAKE & FUJIKOMA/Leipzig
KITO, subs.dance playground/Weimar
Zu diesem date
gibt es am 07.04.07, 18-21 Uhr
im Kassablanca, Jena
eine Red Bull Music Academy Info Session
--------------------------------------------------------------------------------------

08.04 Frankfurt/Robert Johnson

Skream,Tempa/London
Kabuki and more..

--------------------------------------------------------------------------------------

Hello my name is Oliver and I´m a subahoholic.

"Meet Skream: Croydon's musical wonderkid. At 15 he discovered making
music. Five years later he's changed the course of UK urban music, having
helped build the foundations of London's most exciting new musical
style, dubstep. But he's barely started yet: because right now, Skream is
an artist on fire."(Tempa)

Englands Bassbins werden gegenwärtig bis aufs Äusserste strapaziert,
zu verdanken ist dies dem Musikphänomen dieses Jahrzehnts- Dubstep,
und sogar hier werden die Erschütterungen langsam aber sicher spürbar.
Noch 2005 fristete Dubstep ein Süd-Londoner Nischendasein, bis die
Initialzündung in Form von Mary Ann Hobbs Dubstep Warz-Show, Ende
2005 auf BBC Radio1, die alle Londoner Pioniere featurte (Hatcha,
Skream, Loefah, Vex´d, Mala, Distance) ausgestrahlt wurde und eine bis dato
unerreichte Außenwirkung schaffte und den Grundstein für eine stetig
epedemieartig anwachsende weltweite Anhängerschaft legte.
Ebenso wie Grime aus dem langen Schatten den UK-Garage nach sich zieht und dort unüberhörbar seine Wurzeln findet, offenbart
Dubstep als Hybrid nun seinen ganz eigenen unverwechselbaren düsteren
Soundentwurf. Dabei wird es schwer Dubstep aufgrund seiner Offenheit
und der viel beschworene Formlosigkeit klanglich zu fassen. Grundlegend
sind ohne jeden Zweifel raumfüllende subsonische Bässe die physisch
wahrnehmbar das musikalische Fundament bilden, dadurch kann Dubstep um
einiges tiefgründiger wirken als das mit grimetypischen lyrischen
Schnellfeuersalven möglich ist. Die Elemente derer sich in den Produktionen bedient wird
reichen von vordergründig Reggae/ Dub über Jungle bis hin zu minimal
anmutenden Technoanleihen, ja sogar Metal und es scheint noch immer
nicht das Ende der Fahnenstange erreicht zu sein. Anfangs wurde Dubstep noch als instrumentaler Grime Ableger gehandelt
und konnte dadurch tatsächlich einiges an Boden in dessen Windschatten
im Zuge des mittlerweile wieder abgeflauten Hypes gutmachen und genau
an dieser Stelle kommt der geradeeinmal 21 jährige Ollie Jones a.k.a.
Skream ins Spiel der als Dubstepproduzent der ersten Stunde mit seinem
"Midnight Request Line" kurioserweise die Grime Hymne des Jahres
2005 ablieferte und dadurch nicht nur sich, sondern auch sein Genre in die
englischen Musikgazetten brachte, seither ist er als Gestalter und
Aushängeschild Nummer eins dieser aufstrebenden Musikszene nicht mehr
wegzudenken. Mit 15 entstanden die ersten Beats auf der Playstation
zeitgleich bekam er eine Anstellung in Croydons (inzwischen nicht mehr
existentem) legendärem Plattenladen "Big Apple" der zu jener Zeit die
Anlaufstelle der heutigen Akteure darstellte. Knapp 6 Jahre später
erscheint sein erstes Album (Oktober 2006) auf Tempa das durch seine
musikalische Vielseitigkeit sich einer noch größeren Audience anbietet als
die schon ohnehin großartigen Skreamizm EP´s die im April (2007) in
die dritte Runde gehen. Auf der Habenseite sind neben Releases auf Tempa
und dem wiedergeborenen Big Apple Label noch DMZ sowie Tectonic zu
nennen. Dass der Mann eine Mission hat, davon können
sich Interessierte seit geraumer Zeit immer Mittwochabend auf Rinse.fm
(der wahrscheinlich beste Piratenradiosender der Welt in Sachen
Dubstep und Grime) überzeugen. Stella Session der Name der Show, Skream
der Gastgeber, Wahnsinn das Programm und auch hier darf er sich ohne
Zweifel für die beste Radioshow die Krone aufsetzen lassen. Die Tatsache
das nun dieses musikalische Ausnahmetalent am 05.04.07 das Conne-Island
heimsucht ist für alle Dubstepverrückten ungefähr so atemraubend wie
seine Basslines, alle anderen sollten sich die einmalige Möglichkeit
dieses Musikphänomen anhand eines der federführenden Protagonisten
dieses Genres am eigenen Leib zu erfahren, nicht entgehen lassen.
Basstechnische Rückendeckung gibt es an diesem Abend unter Anderen von
Robotic aus Berlin, Mitglied der wohl umtriebigsten deutschen
Dubstepbande dem Freakcamp. Proceed von der Nasdia-Crew, Fujikoma & Onetake, bilden in gewohnter
Manier die lokale Nachhut ohne Rücksicht auf Verluste.
ur chest !!
Fujikoma

siehe auch: http://www.myspace.com/skreamuk
http://www.tempa.co.uk/art_skream.html
http://www.robotfreq.com
http://www.freakcamp.net
http://www.myspace.com/onetakemaiko

User avatar
stigi
Posts: 72
Joined: Mon Apr 10, 2006 7:44 pm
Location: dresden/germ-any

Post by stigi » Fri Apr 06, 2007 8:39 pm

skream didn't get the flight so the leipzig date dropped.
sad that we made the 100km from dresden :/

can you confirm he's playing today in berlin and saturday in jena?

j_trex
Posts: 157
Joined: Tue Oct 25, 2005 8:42 am
Location: Berlin
Contact:

Post by j_trex » Sat Apr 07, 2007 3:17 am

Skream at Watergate in Berlin was on fire... Big up to the crowd big up to Skream, awesome set...

User avatar
stigi
Posts: 72
Joined: Mon Apr 10, 2006 7:44 pm
Location: dresden/germ-any

Post by stigi » Mon Apr 09, 2007 4:51 pm

took the chance to see him in kassablanca/jena, a venue that influenced my past a lot. been there an a regular basis. you may call me "kassakind"

skream was the bomb! wicked set!
large up all the time!!


sad to see the laptop of one of the visual guys die that evening. let's say "very risky" setup neer all that beer. damn!



stigi

nerves
Posts: 1
Joined: Tue Mar 28, 2006 10:05 pm
Location: Aarhus, Denmark
Contact:

Post by nerves » Mon Apr 09, 2007 9:59 pm

does any1 have any pictures from the berlin show?
Reppin' dubstep in Denmark

Locked

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 21 guests